Adobe Education
Educators and Professional Development Specialists

Adobe InDesign CC im Unterricht

Nachdem Teilnehmer den Workshop Einstieg in Adobe InDesign CC absolviert und ihr erstes Projekt erstellt haben, sollen sie ihre Ideen dazu auflisten, wie sie InDesign im eigenen Unterricht einsetzen können.

Sie haben Ihr erstes Projekt in InDesign fertiggestellt. Welche Dokumentarten werden Sie in Ihrem Unterricht erstellen?

Wie werden Sie InDesign gemeinsam mit Ihren Schülern/Studierenden nutzen?

Welche Kompetenzen möchten Sie vertiefen und üben, bevor Sie Ihren Schülern/Studierenden die grundlegenden Funktionen von InDesign erläutern?

Dieser Diskussionsbeitrag ist Teil des Adobe Education Exchange-Workshops für die berufliche Weiterbildung Einstieg in Adobe InDesign CC

Produkte
Bewertungen
/ 5 • 1 Bewertung

Kommentare (2)

Eine Antwort verfassen
oder registrieren Sie sich kostenfrei, um alle Beiträge zu sehen und an der Diskussion teilzunehmen.

Rhea Salome Sturm

Gepostet am 12/01/18 14:17:07 Direktlink

Da ich mich bereits selber in Adobe InDesign eingearbeitet habe, konnte ich den Kurs gut nachvollziehen - und in einem Zug. Früher hatte ich grossen Respekt, der Druckerei ein Produkt zu übergeben. Es scheint heute viel einfacher geworden zu sein (CMYK, RGB, Prozessfarben, ...) oder vielleicht bin ich einfach gelassener. und erfahrener. Mit der Informatikklassen kann ich z.B. im Fach "IT-First-Level-Support​" Job-Inserate gestalten, die wir bisher mit Word erstellt haben. Auch die Lernjournale der Studierenden könnten damit interessanter werden. Und selbstverständlich alles, was der Klasse präsentiert wird, anstelle von Powerpoint.

Ralf Biederbick

Gepostet am 27/07/17 08:59:52 Direktlink

Diese Aufgabe nachzuvollziehen fand ich sehr anregend. Vorstellbare, zukünftige Dokumentarten sind Poster, Präsentationen und grafische Aufarbeitung von Texten.

Im Vorfeld soll noch Grundwissen in Layout und Typografie erlernt und geübt werden.